Kategorie-Archiv: Allgemein

Neuigkeiten aus dem Archiv – 18.09.2017

Die hier eingestellten Ausschnitte der Filmdokumentation über den „Tag von Potsdam“ sind im Wesentlichen nicht neu. Rätsel gibt uns aber der Film selber auf, da er zwischen den unterschiedlichen Szenen Klebestellen aufweist. Ein Faktum, das sich normalerweise nur bei Originalfilmen und niemals bei Kopien findet. Nachforschungen beim Bundesfilmarchiv, inwieweit wir den Originalfilm dieses Ereignissen in Händen halten, haben bisher nicht weitergeführt. Wir bleiben diesem Rätsel weiter auf der Spur.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 14.09.2017

Farbaufnahmen aus dem besetzten Frankreich in den Jahren 1940/1941 finden sich häufiger. Dennoch haben wir uns über diesen Film gefreut, der uns aus Karlsruhe als Geschenk für unser Archiv erreichte. Etwa 16 Minuten lang, hält er nämlich einen Besuch deutscher Soldaten und eine Stadtführung in Paris in Farbe fest. Einige sehr schöne Einstellungen ergänzen vortrefflich unseres diesbezüglichen Bestand.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 12.09.2017

Die zurückliegenden Wochen waren geprägt von einer derartigen Vielzahl an Anfragen, dass wir leider keine Zeit gefunden haben, die zahlreichen Neuerwerbungen unseres Archivs in Ausschnitten vorzustellen. Das wollen wir jetzt nachholen. Beginnen wir mit Szenen aus einem 16-mm-Film, den wir im Nachlass eines österreichischen Flugzeugführers gefunden haben. Besonders eindrucksvoll sind die gut aus ausgeleuchteten Innenaufnahmen sowie die ruhig gedrehten Flugszenen über Wien und den Prater.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 23.08.2017

In einem umfangreichen Filmnachlass eines hohen SS-Führers, den wir vor wenigen Tagen für unser Archiv erwerben konnten, fanden wir auch bislang unbekannte, ca. 12 Minuten lange Filmaufnahmen aus dem jüdischen Ghetto im besetzten Warschau.

Im Zuge unserer Zusammenarbeit mit Yad Vashem stellen wir diese Aufnahmen den Historikern der Gedenkstätte zur Verfügung, um die Bilder in ihren exakten historischen Kontext zu stellen.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 23.08.2017

Vor einiger Zeit veröffentlichten wir auf unserer Seite einen Aufruf zur Unterstützung des United States Holocaust Memorial Museums in Washington, mit dem wir in Fragen historischer Filme partnerschaftlich zusammenarbeiten. Heute erreichte uns dazu folgendes Schreiben:

Dear Friend,

Thank you for your support of the United States Holocaust Memorial Museum and our campaign, Never Again: What You Do Matters. Your generosity enables the Museum to ensure the permanent relevance of the Holocaust to a global audience in today’s turbulent times.

I am pleased to share with you the United States Holocaust Memorial Museum’s 2016-17 Annual Report.

In addition to streamlining the content of this year’s report, we have reduced the number of copies we are printing so that we can spend those dollars on our strategic priorities instead. That is why you are receiving your copy electronically.

If you would prefer to receive a printed copy, please contact Maureen Merluzzi at mmerluzzi@ushmm.org or 202.488.6129.

As we look ahead to our 25th anniversary in April 2018, we face a world that the Museum’s founders could not have imagined—with antisemitism, Holocaust denial, and hatred on the rise. Yet, thanks to your continued generosity, we are well positioned to meet these challenges.

The building blocks we have established over the past 25 years—the Collection of Record on the Holocaust, a state-of-the-art center to preserve it in perpetuity, and a global network of individuals who share our commitment to Holocaust education and genocide prevention—will sustain and expand the Museum’s impact for our next quarter-century, and beyond.

Your continued partnership allows the Museum to be a global leader in this critical work.

Sincerely,

Michael Grunberger
Director, National Institute for Holocaust Documentation

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 18.07.2017

In Wien und Linz konnten wir verschiedene Amateurfilmnachlässe für unser Archiv aufkaufen.

Die Aufnahmen entstanden zwischen 1938 und 1945 und sind zum Teil in Farbe gedreht.

Erwerben konnten wir auch einen ca. 10 Minuten langen Farbfilm, den ein amerikanischer Offizier unmittelbar nach Kriegsende im zerstörten Wien drehte.

Wir danken unseren Freunden in Österreich für Ihre Vorarbeit und Unterstützung!

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 17.07.2017

Wieder erreichten uns als verschollen geltende Filmaufnahmen aus dem alten Ostpreußen. Gedreht im Jahre 1942, halten sie die Unbilden des harten ostpreußischen Winters und den Kampf gegen die alljährlichen Eis- und Wassermassen fest. Einzigartige Dokumente einer Welt, die nur wenige Jahre später im Strudel der Kriegswirren für immer untergehen sollte.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 13.07.2017

Ende Juli 1941 entstanden in Serby, einem kleinen Dorf in Moldawien, etwa 250 km nord-nordwestlich der Dnjepr-Mündung, diese Aufnahmen. Sie dokumentieren den Alltag in einem vorgeschobenen Frontabschnitt, in dem die Rote Armee mit großer Artillerieüberlegenheit den Vormarsch der Wehrmacht aufzuhalten versuchte. Von besonderem Interesse sind die Szenen, die einen Luftangriff der russischen Luftwaffe mit Napalm dokumentieren.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Wer war Hitler – Kapitel 17


Ausschnitt aus dem siebzehnten Kapitel der Kinodokumentation “Wer war Hitler”

Die Welturaufführung der siebenstündigen Festivalfassung von Wer war Hitler findet am Samstag, den 24. Juni 2017 beim Filmfest München 2017 (22. Juni bis 1. Juli 2017) im Audimax der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) statt. Die Agentur Karl Höffkes stellte den größten Anteil der Filmquellen bei. Karl Höffkes ist neben dem Produzenten Thorsten Pollfuß (Epoche Media) und dem Autor und Regisseur Hermann Pölking auch einer der ausführenden Produzenten der Kinodokumentation.

Weitere Informationen zum Film unter:
http://wer-war-hitler.de

mehr

Wer war Hitler – Kapitel 16


Ausschnitt aus dem sechzehnten Kapitel der Kinodokumentation “Wer war Hitler”

Die Welturaufführung der siebenstündigen Festivalfassung von Wer war Hitler findet am Samstag, den 24. Juni 2017 beim Filmfest München 2017 (22. Juni bis 1. Juli 2017) im Audimax der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) statt. Die Agentur Karl Höffkes stellte den größten Anteil der Filmquellen bei. Karl Höffkes ist neben dem Produzenten Thorsten Pollfuß (Epoche Media) und dem Autor und Regisseur Hermann Pölking auch einer der ausführenden Produzenten der Kinodokumentation.

Weitere Informationen zum Film unter:
http://wer-war-hitler.de

mehr

Wer war Hitler – Kapitel 15


Ausschnitt aus dem fünfzehnten Kapitel der Kinodokumentation “Wer war Hitler”

Die Welturaufführung der siebenstündigen Festivalfassung von Wer war Hitler findet am Samstag, den 24. Juni 2017 beim Filmfest München 2017 (22. Juni bis 1. Juli 2017) im Audimax der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) statt. Die Agentur Karl Höffkes stellte den größten Anteil der Filmquellen bei. Karl Höffkes ist neben dem Produzenten Thorsten Pollfuß (Epoche Media) und dem Autor und Regisseur Hermann Pölking auch einer der ausführenden Produzenten der Kinodokumentation.

Weitere Informationen zum Film unter:
http://wer-war-hitler.de

mehr