Neuigkeiten aus dem Archiv – 14.10.2016

Fernreisen konnte sich in den 1930er Jahren nur eine kleine Gruppe Wohlhabender leisten. Dass dabei noch die Stationen der Reise mit einer 16-mm-Filmkamera festgehalten wurden, ist ein seltener Glücksfall. Wir sind daher sehr dankbar, dass uns der Nachlass einer österreichischen Unternehmerfamilie übereignet wurde, die bei verschiedenen Reisen ua. Afrika und Indien erkundeten und dabei zahlreiche 16-mm-Filme drehten, die sich bis heute erhalten haben.

Hier stellen wir Aufnahmen ein, die Mitte der 1930er Jahre in Indien entstanden sind.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar