Historisches Deutschland in Farbe

Ab 1936 eroberte der Farbfilm die Welt der Amateurfilmer. Sie hielten mit ihren Schmalfilmkameras neben dem Alltag auch politische und militärische Ereignisse auf Zelluloid fest. In den letzten Jahren haben wir wieder zahlreiche neue Farbfilmaufnahmen gefunden. Daraus sind die beiden Teile unseres neuesten Filmprojekts entstanden:

HISTORISCHES DEUTSCHLAND IN FARBE


In noch nie gezeigten Farbaufnahmen reist der Zuschauer im ersten Teil in die Friedensjahre 1936 bis 1939:
ein Farbfilmbericht vom Reichsparteitag der NSDAP 1936 – Hermann Göring auf der Jagdausstellung 1937 – Festumzug „700 Jahre Berlin“ 1937 – „Tag der Arbeit“ in Berlin, Offenburg und Linz – Gauleiter Franz Hofer in Tirol – Mussolinis Italien in Farbe – Dreharbeiten zum Willi-Forst-Film „Bel Ami“ (1938) – Siegesparade der Legion Condor in Berlin 1939 – „Westwall-Kundgebung“ mit Rudolf Hess – außerdem Kostproben aus dem Amateurfilm-Schaffen von Walther Bever-Mohr (Schwelm), Walther Lenger (Leipzig) und der Familie Burscher aus Berlin.



Der zweite Teil befasst sich mit den Kriegsjahren 1939 bis 1945:
Reise durch das besetzte Polen 1939 – „Sitzkrieg“ und „Blitzkrieg“ an der Westfront – Schwere Eisenbahngeschütze in Aktion – ein Farbfilm-Portrait des Berliner Zoologischen Gartens – Heinz Rühmann bei den Dreharbeiten zu „Quax in Afrika“ – Vormarsch und Winterkrieg in Russland – Besatzungsalltag in Griechenland und Frankreich – Luftschläge gegen Zivilbevölkerung und Mineralölindustrie – Nachkriegstristesse in der britischen Besatzungszone – außerdem Kostproben aus dem Amateurfilm-Schaffen von Walther Bever-Mohr (Schwelm), Walther Lenger (Leipzig) und der Familie Burscher aus Berlin.



Der Trailer gewährt einen Einblick in die farbige Welt der 30er und 40er Jahre.

Die beiden Filme erscheinen in Kürze bei VZ-Handelsgesellschaft und können unter den nachfolgenden Links vorbestellt werden:
Historisches Deutschland in Farbe – 1936-1939
Historisches Deutschland in Farbe – 1939-1945

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar