Neuzugänge im Archiv – 16.09.09

Über den Fund des Originalfarbfilms über die Beskiden (1940) von Walther Bever- Mohr berichteten wir bereits vor einiger Zeit. Jetzt gelang uns die Sicherung des gesamten Archivs.

Walther Bever-Mohr drehte schon in den frühen 30er Jahren zahlreiche Dokumentationen mit Kodacolor- und später mit Agfacolor-Farbfilmmaterial.

Verschiedene seiner Filme, deren Farbqualität bis heute verblüffend scharf geblieben ist, wurden bei internationalen Amateurfilmwettbewerben ua. in Stockholm (1941) mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Bever-Mohr richtete seine Kamera vor allem auf das private Leben im Dritten Reich. Seine Filme mit einer Gesamtlaufzeit von mehreren Stunden sind die vielleicht besten Amateurfilmen dieser Zeit und zeigen neben kulturell wertvollen Aspekten und diversen Veranstaltungen auch verschiedene Urlaubsreisen und den Arbeitsalltag.

Angesichts des Umfangs können wir Ausschnitte erst zu einem späteren Zeitpunkt einstellen.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.