Neuigkeiten aus dem Archiv – 15.05.2015

Die Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei – von tschechischer Seite als “Abschiebung” oder “Abtransport” umschrieben – traf 1945/46 rund drei Millionen Menschen, die unter Androhung und Anwendung von Gewalt zum Verlassen ihrer Heimat gezwungen wurden.

Nach dem Beneš-Dekret 108 vom 25. Oktober 1945 wurde auch ihr gesamtes bewegliches und unbewegliches Vermögen (Immobilien und Vermögensrechte) konfisziert und unter staatliche Verwaltung gestellt.

Der von uns gefundene, 1946 in Aussig und Umgebung gedrehte Film, diente offensichtlich dem Zweck, die Vertreibung als “humane und organisierte Abschiebung” darzustellen. Er ist dennoch ein interessantes historisches Dokument.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar