Neuigkeiten aus dem Archiv – 09.12.2014

In den letzten Wochen konnten wir wieder zahlreiche interessante historische Filme für unser Archiv erwerben: aus dem Osnabrücker Land erhielten wir drei 8-mm-Filme, die im so genannten Warthegau und während einer Urlaubsreise durch das Weserbergland im Jahr 1942 gedreht wurden.

Aus Berlin erreichte uns ein 16-mm-Film mit privaten Aufnahmen von den Reichsparteitagen 1936 und 1937. Aus der Nähe von Hannover wurde uns ein Film über das Reiterregiment 15 (Paderborn) zur Verfügung gestellt, aus Thüringen der Film eines Besuches im Konzentrationslager Buchenwald in der 60er Jahren.

Weitere Neuerwerbungen enthalten Filmaufnahmen von Reisen nach Budapest, Bukarest und zum Balkan (1938), aus verschiedenen deutschen und österreichischen Städten (1932) und einer Karpatenfahrt (1930), die ausführlich auch das Alltagsleben in den Dörfern der Zipser, einer deutschen Minderheit, festhalten.

Besonders freuen wir uns, dass die Erben des bekannten Natur- und Tierfilmers Eduard Ahlborn uns den komplett erhalten gebliebenen, umfangreichen Filmnachlass für unser Archiv überlassen haben. Eduard Ahlborn hat schon Mitte der 30er Jahre ausschließlich mit Farbfilmen gedreht und vieler seiner Naturfilme aus den 30er und frühen 40er Jahren gelten als “besonders wertvoll”. Als passionierter Jäger hielt Ahlborn aber auch zahlreiche historische Ereignisse in Farbfilmen fest: unter anderem “die Hubertusfeier auf dem Grimberg 1936” und “die internationale Jagdausstellung in Berlin am 3. 11. 1937″, die beide auch den Besuch von “Reichsjägermeister” Hermann Göring zeigen.

Alle Filme werden derzeit in HD-abgetastet. Ausschnitte stellen wir nach und nach an dieser Stelle ein.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar