Neuigkeiten aus dem Archiv – 30.10.2014

Für zeitgeschichtliche Dokumentarfilme stellt der nationalsozialistische Massenmord an den europäischen Juden ein schwieriges Thema dar, zumal von dem Vernichtungsprozess so gut wie kein Film- und Fotomaterial existiert. Dies hat zur Folge, dass man sich dem Holocaust filmisch lediglich annähern kann – daher hat etwa Claude Lanzmann in seinem achtstündigen Werk Shoah (1985) konsequent auf die Verwendung von Archivmaterial verzichtet. Auch wir versuchen uns in unserem zurzeit in Produktion befindlichen Film Volksgenossin – Frauen im Dritten Reich an einer solchen Annäherung. Der Zweiteiler, den der Historiker Dirk Alt gestaltet, soll von Mitverantwortung und Partizipation bis zu Widerstand und Verfolgung das ganze Spektrum weiblicher Erfahrungen während der NS-Zeit abbilden; er wird im Laufe des kommenden Jahres auf DVD erscheinen. Wir zeigen vorab einen Ausschnitt, der den Leidensweg jüdischer Frauen im Vernichtungslager Auschwitz behandelt. Die Interviews führte Maurice Philip Remy mit den Auschwitz-Überlebenden Dagmar Ostermann, Dr. Ella Lingens und Anita Lasker-Walfisch, die Musik stammt von dem schwedischen Dark-Ambient-Künstler Magnus Zetterberg.

Wie berichtet, haben wir einen Kooperationsvertrag mit der Gedenkstätte Yad Vaschem in Jerusalem geschlossen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit erreichte uns aktuell folgende Anfrage, die zeigt, welcher Wert unseren Filmarchivalien inzwischen zugesprochen wird.

Dear Mr. Hoeffkes,

The International School for Holocaust Studies at Yad Vashem is currently working on a Holocaust Education Video Tool Box for educators. The project involves producing short instructional videos designed to provide teachers and educators with practical, hands-on pedagogical and methodological knowledge for teaching the Holocaust. The videos include interviews with educators and historians and will also be accompanied with historical archival footage.

You can watch the films we produced last year here:
http://www.yadvashem.org.il/yv/en/education/video/index.asp

The films are intended for educational use only. We would like to include some footage from your collections

Thanks and Best Regards from Jerusalem,
The Internet Department
The International School for Holocaust Studies,
Yad Vashem

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar