Neuigkeiten aus dem Archiv – 04.06.2014

Nach der Veröffentlichung der Bunkeraufnahmen erhielten wir zahlreiche Anfragen zu diesen Aufnahmen. Deshalb veröffentlichen wir heute weitere Ausschnitte aus den Archivaufnahmen der Bunkeranlagen am Obersalzberg. Die hier eingestellten Szenen stammen aus dem so genannten Bormann-Bunker. Dieser Bunker war – ebenso wie der Göring-Bunker – nicht mit den anderen unterirdischen Anlagen am Obersalzberg verbunden.

Als Besonderheit enthielt dieser Bunker eine große, von hinten angestrahlte Glasscheibe, auf der einfliegende Feindflugzuge festgehalten wurden. Scherben dieser Glasscheibe waren zum Zeitpunkt der Dreharbeiten noch vorhanden.

In die Vorratsräume des Bunkers wurden vor Kriegsende noch große Mengen an Lebensmitteln, Getränken und anderen Gütern des täglichen Bedarfs eingelagert. Unmittelbar vor dem Einmarsch der Alliierten ließ Bormann seine privaten Papiere im Bunker verbrennen.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar