Neuigkeiten aus dem Archiv – 28.05.2013

Heute erreicht uns ein Paket mit einem umfangreichen Konvolut von privat gedrehten 16-mm-Filmen. Aufschlussreich ist der den Rollen beiliegende Brief, aus dem wir zitieren:

“Mein Bemühen, die Angaben zur Person von Herrn Höffkes auf Wikipedia durch einige nachprüfbare Informationen zu ergänzen, um zu zeigen, dass seine Dokumentationen nicht – wie Wikipedia glauben machen möchte – nur von politisch einschlägigen Versendern, sondern von angesehenen Anbietern wie Readers Digest/Das Beste, deAgostini, Atlas-Verlag, Archiv Verlag, N 24, St. Benno Verlag und vielen anderen verkauft werden, blieb erfolglos, weil meine Angaben einfach wieder gelöscht wurden. Offenbar geht es Wikipedia nicht um Ausgewogenheit und Objektivität, sondern um eine (politisch?) bestimmte Darstellung.

Weil ich eine derart unfaire Darstellung ablehne, übersende ich Ihnen anbei die komplette Filmsammlung meines Vaters zur freien Verfügung. Diese Filmaufnahmen habe ich bisher noch nie aus den Händen gegeben. Ich weiß, dass sie bei Ihnen in guten Händen sind.”

Unsere erste Sichtung ergab Folgendes: der Filmer gehörte einer Artillerieeinheit an und war ua. in Holland, Griechenland und Jugoslawien eingesetzt. Die Rollen sind in einem erstklassigen Zustand; der überwiegende Teil ist in Farbe gedreht. Die Gesamtlaufzeit dürfte bei etwa zwei Stunden liegen.

Wir danken für das Bemühen zur Objektivierung ebenso wie für die großzügige Überlassung. Dass Wikipedia uns diesen wertvollen Zuwachs beschert, spricht für sich.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar