Neuigkeiten aus dem Archiv – 28.02.2013

Alexander Harkavy (1864 – 1939) ist ein jüdischer Schriftsteller, der 1882 in die USA emigrierte und sich besonders um die Erforschung und Pflege der jüdischen Sprache verdient gemacht hat.

Im Sommer 1931 besuchte er Nowogrodek in Polen und ließ dabei einen Film über die dort lebende jüdische Gemeinde drehen. Die Aufnahmen galten lange Zeit als verschollen.

Bei unseren Recherchen stießen wir neben anderen Rollen auch auf den originalen 35-mm-Film aus Nowogrodek. Abgetastet und restauriert, stehen die Filmaufnahmen von 1931 jetzt wieder in ihrer ursprünglichen Länge von rund 40 Minuten der Forschung zur Verfügung.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar