Neuigkeiten aus dem Archiv – 21.01.2013

In vielen Garnisonsstädten des Deutschen Reiches gehörten öffentliche Demonstrationen der örtlichen Wehrmachtseinheiten zum festen Ablauf. Auf diese Weise erreichte das Regime eine enge Verbindung zwischen der Zivilgesellschaft und dem Militär und gewöhnte die Menschen schleichend an kommende Ereignisse.

Wir danken für die Überlassung eines ca. 14 Minuten langen 16-mm-Films, der 1937 gedreht wurde und auf hervorragende Weise Einblick in den Ablauf einer solchen öffentlichen Darbietung ermöglicht. Die Aufnahmen liegen in HD vor.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar