Neuigkeiten aus dem Archiv – 20.11.2012

1937: Filmaufnahmen der Weltausstellung in Paris, die nach achtjährigen Vorbereitungen am 25. Mai 1937 auf dem Marsfeld vor dem Trocadero an den Ufern der Seine eröffnet wurde. Das äußerliche Bild war geprägt von der wachsenden Macht der Diktaturen in Europa, die mit wuchtigen Gebäuden in Paris vertreten waren.

Motto der Ausstellung war der Wahlspruch, dass Kunst und Technik sowie das Nützliche und das Schöne, einander nicht widersprechen sondern ergänzen. Auch sollte, in einer Zeit wachsender Kriegsgefahr, die Bedeutung des Friedens betont werden. 42 Nationen waren in Paris vertreten.

Die neu erworbenen 8-mm-schwarz/weiß-Aufnahmen mit einer Lauflänge von ca. 13 Minuten ergänzen unseren bereits bestehenden Fundus zu diesem Thema.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar