Neuzugänge im Archiv – 11.07.2012

Aktuell erweitern folgende Neuzugänge unseren Archivbestand:

- ein ca. vier Minuten langer 16-mm-Farbfilm vom “Tag der Deutschen Kunst” in München, 1938. Die Perspektive aus einem Fenster im ersten Stock unmittelbar am Festzug ist bisher unbekannt und ermöglicht interessante Umschnitte.

- ein 16-mm-schwarz-weiß-Film von einer Marokkoreise 1930. Der ca. 20 Minuten lange Film enthält neben zeitgenössischen Bildern aus Marrakesch auch ebenso seltene wie außergewöhnliche Aufnahmen der französischen Fremdenlegion und von marrokanischen Truppen.

- ein 16-mm-Linsenrasterfilm. Linsenrasterfilme wurden ab Mitte der 20er Jahre bis zur Einführung der Mehrschichtfilme nach den chromogenen Verfahren (ab 1935/36) benutzt und zählen zu den frühesten Farbfilmen, die in Deutschland zum Einsatz kamen. Linsenrasterfilme sind extrem selten. Die Aufnahmen (Lauflänge ca. 20 Minuten) entstanden ebenfalls in Marokko und zeigen ua. einen ausführlich gedrehten Aufmarsch der marokkanischen Armee, inklusive mehrerer Spahi-Reiter-Regimentern. Wir bemühen uns, die alten Farben wieder zum Leben zu erwecken.

- verschiedene 35-mm-Tonfilme mit Werbung für deutsche Unternehmen, darunter ein Werbefilm von Telefunken aus den frühen 30er Jahren.

Die Filme werden in HD abgetastet und stehen danach interessierten Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung.

In eigener Sache: Ich befinde mich vom 12. – 23. Juli auf einer Drehreise in Ostpreußen. Das Archiv ist besetzt. Material-Anforderungen werden in gewohnter Schnelle und Zuverlässigkeit abgewickelt.

Geschrieben von

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar