Neuigkeiten im Archiv – 05.05.09

Aus Moskau erreichte uns folgendes Schreiben von Wladimir Tschernow, dem Koordinator der Kulturarbeit im Deutsch-Russischen Haus in Moskau:

„Das Deutsch-russische Haus wurde im September 1997 gegründet. Die deutsche Bundesregierung fördert über das Bundesministerium des Inneren im Rahmen des Programms für nationale Minderheiten die Arbeit des Deutsch-Russischen Hauses. Vor allem im kulturellen und politisch-bildenden Bereich freuen wir uns über die enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft, dem Goethe-Institut Inter Nationes, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), der ZfA, deutschen Stiftungen sowie staatlichen Institutionen der Russischen Föderation.

Im Deutsch-Russischen Haus Moskau (DRH) begegnen sich russlanddeutsche, russische und deutsche Kultur. Unser Ziel ist, durch vielseitige Aktivitäten zur Gestaltung enger freundschaftlicher Beziehungen zwischen Russland und Deutschland beizutragen. Am 8 Mai wird der Tag der Befreiung des deutschen Volkes gefeiert, welchen ich, als Koordinator der Kulturarbeit, mit einer Veranstaltung auszeichne. In diesem Zusammenhang, sehr geehrte Damen und Herren, möchte ich Sie bitten, das Recht auf Vorführung Ihres Filmes „Deutschland, bevor die Bomben fielen“ einzuräumen.“

Wie das aktuelle Filmkulturprogramm des Deutsch-Russischen Hauses zeigt, sind wir diesem Wunsch gerne nachgekommen:

Filmvorführung «Sophie Scholl – die letzten Tage», kurz vor dem Tag der Befreiung Deutschlands vom Hitlerfaschismus. Februar 1943: Bei einer Flugblatt-Aktion gegen die NS-Diktatur wird die junge Sophie Scholl zusammen mit ihrem Bruder Hans in der Münchner Uni verhaftet. Nach tagelangen Verhören bei der Gestapo wird sie vom „Volksgerichtshof“ der Nazis zum Tode verurteilt und hingerichtet.

ACHTUNG! ZUM ERSTEN MAL IN RUSSLAND! Dokumentarfilmvorführung «Deutschland, bevor die Bomben fielen». So schön war Deutschland, bevor es bombardiert wurde. Der Film bietet drei in sich abgeschlossene Filme, die Deutschland in privaten Filmaufnahmen aus den 30er Jahren zeigen. Begleiten Sie uns auf eine Reise durch das Deutschland, wie es einmal war. Erleben Sie das deutsche Land in Filmaufnahmen aus einer anderen Zeit. Viele Kulturdenkmäler, Städte und Landschaften sind durch einen sinnlosen Krieg für immer verschwunden.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.