Neuigkeiten aus dem Archiv – 17.10.2011

Rückblickend auf die ersten drei Quartale dieses Jahres, bestimmen drei sehr unterschiedliche Zahlen die Entwicklung unserer Arbeit in 2011: „30 plus x“, „100.000 plus x“ und „72 plus x“.

30 plus x“ betrifft die Zahl an Dokumentationen, die seit der Gründung unseres neuen Labels „AugenBlick“ vor rund zwei Jahren auf DVD veröffentlicht wurden. Bis Jahresende folgen noch sechs weitere Dokumentationen, so dass wir auf zwei ebenso arbeitsintensive wie erfolgreiche Jahre zurückblicken können. Für das kommende Jahr sind rund 20 Neuerscheinungen geplant, die im deutschsprachigen Raum über Polar Film und SchröderMedia vertrieben werden.

100.000 plus x“ beziffert die Zahl der verkauften DVDs und Hörbücher unseres Labels „AugenBlick“ in den ersten neun Monaten 2011. Obwohl die Abverkäufe im stationären Handel nachgelassen haben und nach unserer Einschätzung zukünftig weiter zurückgehen werden, gelang unseren Lizenzpartnern mit über 100.000 verkauften Einheiten innerhalb von neun Monaten eine beachtliche Steigerung. Entscheidend für diese Entwicklung ist der historisch interessierte Endkunde, der unsere Dokumentationen zur deutschen Geschichte schätzt und deshalb verstärkt kauft. Angesichts zusätzlicher interessanter Neuerscheinungen und zahlreicher Werbemaßnahmen unserer Lizenzpartner, hoffen wir im anstehenden Herbst- und Weihnachtsgeschäft auf eine weitere erfreuliche Steigerung bis zum Jahresende.

72 plus x“ beschreibt die Zahl an Stunden von digitalisiertem historischem Privatfilmmaterial, um die unser Archiv in diesem Jahr bereits gewachsen ist; darunter etwa sechs Stunden Kodak-Farbfilmmaterial aus der Zeit vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Da noch verschiedene Zukäufe anstehen, hoffen wir auch auf diesem Feld bis zum Jahresende auf eine deutliche Steigerung.

Ich danke allen, die uns in den zurückliegenden Monaten unterstützt haben und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

Eine schöne Woche wünscht

Karl Höffkes

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.