Neuigkeiten – 02.10.2011

Spiegel online berichtet über die Pläne des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers Ludwig Erhard, die Deutsche Einheit durch einen entsprechenden Milliardenbetrag von der Sowjetunion abzukaufen. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die privaten Filmbestände (Sammlung Seibt) aus der Zeit der Kanzlerschaft Erhards, die sich in unserem Archiv befinden. Kolleginnen und Kollegen, die einen Beitrag zum Thema erstellen möchten, können kostenlos etwa vier Stunden Filmmaterial auf DVD bei uns abrufen.

Im September haben etwas mehr als 92.000 Besucher unsere website aufgerufen.

Zur weiteren Verbreitung unserer Dokumentationen trägt ein aktueller Vertrag mit einem niederländischen Medienkonzern bei, der eine unserer Dokumentationen in hoher Stückzahl als ad on bei einem seiner Printprodukte einsetzt. Wir freuen uns über die neue strategische Partnerschaft.

In der kommenden Woche beginnen die Schnittarbeiten für unsere neue Dokumentation “Filmen unterm Hakenkreuz: Der Filmschatz des Ernst Grelle”. Wir können dafür auf einen privat gedrehten Filmstock von 16-mm-Filmen zurückgreifen, der uns von den Erben übereignet wurde, und der – vornehmlich in Farbaufnahmen – die Jahre 1938 bis 1943 festhält.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.