Neuigkeiten im Archiv – 22.09.11

Den Rhein, den „deutschesten aller deutschen Flüsse“, beschrieb Johann Wolfgang von Goethe mit folgenden Worten: „Wie begrüßt ich so oft mit Staunen die Fluten des Rheinstroms, wenn ich, reisend nach meinem Geschäft, ihm wieder mich nahte! Immer schien er mir groß, und erhob mir Sinn und Gemüte“.

Die Bewunderung für den breiten Strom teilte er mit vielen. Es liegt daher nahe, dass uns immer wieder Filmrollen mit Rheinaufnahmen erreichen. So auch diese Bilder, die wir einem 16-mm-Film entnehmen, der uns aus Schweinfurt zugesandt wurde.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.