Neuigkeiten im Archiv – 26.05.11

Mussolinis Traum vom siegreichen Feldherrn, den er mit einem Sieg gegen die Briten in Nordafrika krönen wollte, hatte sich innerhalb weniger Monate in eine militärische Katastrophe verwandelt. Um nicht ganz Libyen zu verlieren, wandte er sich mit einem Hilferuf an seinen Verbündeten Hitler, der am 9. Januar 1941 die Entsendung eines deutschen Sperrverbandes anordnete: die Geburtsstunde des Afrikakorps.

Hitler, der den völligen Zusammenbruch der Italiener in Nordafrika verhindern wollte, betraute am 6. Februar 1941 Generalmajor Erwin Rommel mit dem Oberbefehl über das aus einem sogenannten Sperrverband und einer Panzerdivision bestehende Armeekorps.

Während die britischen Truppen in Nordafrika ihre Positionen ausbauten und nach hartem Ringen am 22. Januar die für unbezwingbar gehaltene Festung Tobruk eroberten, begann in Deutschland die Verladung der für Afrika bestimmten Truppenkontingente. Ein Ereignis, das ein ehemaliger Angehöriger des Afrikakorps mit seiner Kamera festhielt. Wir konnten die Filme mit einer Gesamtlaufzeit von 62 Minuten vor kurzem erwerben und stellen daraus erstmals Ausschnitte ein.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.