Noch einmal Libyen – 11.05.2011

Immer wieder erreichen mich Fragen nach den drei durch die Nato-Bombardierung in Tripolis getöteten Enkel von Muammar Al-Gadaffi. Da die deutsche Presse offensichtlich keine genauen Kenntnisse besitzt, erlaube ich mir nachfolgend die Namen der drei getöteten Kinder zu veröffentlichen.

Ich habe bei meinem Besuch in Tripolis das zerstörte Haus besichtigen dürfen. Behauptungen, es handele sich dabei um einen Teil der Residenz Gadaffis und die Kinder seien in verbrecherischer Weise als Schutzschilde missbraucht worden, entsprechen nicht der Wahrheit. Das Haus liegt in einem Wohnviertel von Tripolis und die Kinder waren zu Besuch bei ihrem Onkel, der bei diesem Angriff ebenfalls getötet wurde.

Bei den Opfern des NATO-Angriffs handelt es sich um:

1. Sajf Mohamad Algadaffi, Sohn von Mohamed Al-Gaddafi, geb. 30.10.2010

2. Kertag Hannibal Algaddafi, Tochter von Hannibal Al-Gaddafi, geb. 2.08.2008

3. Mastura Hmid Abuzteia, Tochter von Aeischa Al-Gaddafi, geb. 15.09. 2010

Zur Klärung der Auseinandersetzungen in Libyen empfehle ich nachfolgende Information der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen der Partei “Die Linke”.   
 
 

 

http://www.sevimdagdelen.de/de/article/2122.kriegsluegen_im_fall_libyen_beenden.html

und die Antwort der Bundesregierung

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.