Neuigkeiten – 28.04.2011

Ich befinde mich zurzeit in der libyschen Hauptstadt Tripolis. Bevor ich meine ersten Eindruecke schildere, einige Anmerkungen zum Film-Archiv:

Kurz vor den Ostertagen erreichten uns umfangreiche Materialbestellungen aus den USA (hier arbeitet beispielsweise eine New Yorker Produktion an einem Film ueber Jessy Owens), Frankreich und Russland. Wir haben die freien Tage genutzt, um alle Anfragen zu bearbeiten. Das Material geht heute per Kurier an die Produzenten.

Erreicht haben uns auch verschiedene Filmrollen, darunter Privataufnahmen von den Olympischen Spielen 1936. Auszuege daraus stellen wir nach meiner Rueckkehr ein.

Unsere Dokumentation ueber die “Olympischen Spiele 1936 in Berlin” ist bereits im Schnitt. Wir greifen dafuer ausschliesslich auf privat gedrehtes Filmmaterial zurueck, dass wir in den vergangenen Jahren zusammengetragen haben und bieten damit allen Interessierten zum ersten Mal eine umfassende filmische Aufarbeitung abseits der offiziellen Olympiafilme von Leni Riefenstahl an.

Das Interesse an unserer website ist weiterhin erfreulich hoch: gestern Abend haben wir die Marke von 80.000 uebersprungen.

Alle, die mir geschrieben haben und auf eine Antwort warten, bitte ich um etwas Geduld. Nach meiner Rueckkehr melde ich mich umgehend.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.