Neuigkeiten – 15.04.2011

Unsere Dreharbeiten gehen gut voran. Gestern Nachmittag und heute Nacht waren in Tripolis einige Detonationen infolge von Bombenangriffen zu hören. Die libysche Flugabwehr antwortete kurz. Danach herrschte wieder Ruhe. Heute ist Freitag: in der muslimischen Welt mit unserem Sonntag vergleichbar.

Am gestrigen Abend konnte ich ein Krankenhaus besuchen, in dem mehrere Patienten, die durch Bombenangriffe der NATO verletzt worden sind, versorgt wurden. Die Umstände, die zu den teils schweren Verletzungen führten, kann ich von hier aus nicht nachprüfen. Es ist aber offensichtlich, dass unbeteiligte Zivilisten durch Bombenangriffe sterben und verletzt werden. Ich konnte mich bei dieser Gelegenheit mit einem jungen Mann unterhalten, der gebrochen englisch sprach und der mir erzählte, dass er unter einer infolge eines Bombardements zusammengebrochenen Wand begraben wurde. Seine beiden Beine waren so stark zerschmettert, dass sie amputiert werden mussten.

Sobald die Menschen hören, dass ich Deutscher bin, kommt die Sprache auf die Position unseres Aussenministers Guido Westerwelle. Seine Forderung nach einer politischen Loesung des Konflikts ist bekannt und wird nach meiner Einschaetzung uneingeschränkt begrüsst.

Karl Höffkes

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.