Neuigkeiten im Archiv – 31.03.11

Die Rückkehr der am Westfeldzug beteiligten deutschen Truppen in ihre Garnisonen wurde von der NS-Propaganda geschickt in Szene gesetzt und zu einem Bekenntnis der Bevölkerung für den Kriegskurs Hitlers umgedeutet. Zweifellos löste der schnelle Sieg über Frankreich Freude und Erleichterung aus, zumal viele noch die blutigen Stellungskriege des Ersten Weltkriegs miterlebt hatten. Die Hoffnung der Menschen, dass damit der Krieg beendet und eine friedliche Phase beginnen würde, sollte sich jedoch schnell als Trugschluss erweisen. Bilder wie diese, entstanden in einem niedersächsischen Ort, prägten damals den Alltag in Deutschland.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.