Neuigkeiten im Archiv – 22.03.11

Aus dem Filmkonvolut, das wir aus dem Besitz eines Leipziger Filmamateurs übernehmen konnten (wir berichteten bereits darüber), stellen wir heute noch einen Ausschnitt aus dem Leipziger Zoo ein. Die Aufnahmen entstanden im Jahre 1936.

Nach dem Ersten Weltkrieg übernahm die Stadt den Zoologischen Garten und begann mit dem Wiederaufbau. Finanziell hilfreich war der Verleih von Tieren an Filmproduktionen. Zwischen 1920 und 1935 wurde das Gelände auf fast 13 Hektar erweitert. In dieser Phase entstanden auch das Dickhäuterhaus, die Bärenburg und weitere Einrichtungen, die für die damalige Zeit außergewöhnlich waren. Der im Zuge der Kriegsentwicklung geschlossene Leipziger Zoo öffnete schon am 6. Mai 1945 wieder seine Pforten.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.