Neuigkeiten im Archiv – 15.03.11

Wie viele andere, so drehte auch Graf Zedtwitz von Arnim mit seiner 16-mm Kamera während der Olympischen Spiele 1936 in Berlin. Aus dem etwa 30 Minuten langen Film, der uns freundlicherweise von seinem Sohn für unsere Dokumentation „Die Olympischen Spiele 1936 in privaten Filmaufnahmen“ (erscheint im Juli zum 75. Jahrestag der Olympiade 1936) zur Verfügung gestellt wurde, zeigen wir nachfolgend Aufnahmen von der Eröffnungszeremonie, dem Marathonlauf, aus dem Leben der Athleten und dem Schwimmstadion. Hierbei sind die Szenen von Leni Riefenstahl bei den Dreharbeiten für ihren Olympiafilm von besonderer Bedeutung.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.