Neuigkeiten im Archiv – 28.02.11

Privataufnahmen aus Norddeutschland halten einen frühen Aufmarsch der örtlichen NS-Organisationen fest. Als historisches Detail interessant sind die Sturmmützen der HJ, die in dieser Art in späterer Zeit nicht mehr getragen wurden. Die etwa 10 Minuten langen Aufnahmen stammen aus dem Jahre 1934.

Zuschauer gibt es so gut wie keine; im NS-Staat hat sich das Marschieren und Mitmarschieren zu einer eigenen ästhetischen Form des politischen Bekenntnisses entwickelt und wer abseits stand, machte sich verdächtig.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.