Neuerwerbungen – 08.02.2011

Eine unscheinbar wirkende 16-mm-Rolle erwies sich bei der ersten Sichtung als ein ganz besonderer Fund: sie enthält zwölf Minuten hervorragend gefilmte Aufnahmen aus Ostpreußen, darunter Aufnahmen aus Königsberg, die wir bislang nie gesehen haben.

Aus Frankreich erreichte uns eine komplette Sammlung mit etwa zwanzig, jeweils rund 3-Minuten-langen 16-mm-Filmen, die während der deutschen Besatzung gedreht wurden. Mit der Sichtung der Rollen können wir erst in einigen Tagen beginnen.

In den USA erwarben wir mehrere privat gedrehte Schmalfilme, darunter sehr interessante Farbaufnahmen aus den 30er Jahren, die das Leben in Amerika festhalten.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle besonders bei den sachkundigen Lesern, die mich auf zwei inhaltliche Fehler im Zusammenhang mit eingestellten Filmausschnitten aufmerksam gemacht haben. Die entsprechenden Texte werden umgehend aktualisiert.  

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.