Neuigkeiten – 27.05.10

Unser Aufenthalt in Berlin war aus cineastischer Sicht sehr erfolgreich: neun Rollen Privatfilme im 16-mm-Format, gedreht zwischen 1934 und 1944, warten darauf, gesichtet, abgetastet und wissenschaftlich bearbeitet zu werden.

Die Aufschriften auf den Rollen versprechen spannende Aufnahmen. In Kürze mehr!

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.