Neuzugänge im Archiv – 16.05.10

Bei diversen Terminen in und um Dresden konnten wir etwa 70 Minuten privat gedrehter 16-mm-Filme aus den 30er Jahren erwerben. Historisch von besonderem Wert ist ein ca. 15 Minuten langer Film, der im Jahre 1942 entstand und der den Abtransport der letzten in Dresden verbliebenen Juden in ein Arbeitslager festhält.

Auszüge stellen wir am 17.05. ein.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.