Neuzugänge im Archiv – 21.04.10

Die vor einigen Tagen übernommenen Rollen eines Amateurfilmers – wir berichteten – enthielten vor allem familiäre Aufnahmen, wie sie in den Anfangszeiten des Privatfilms häufig vorkamen. Historisch von Interesse sind etwa zehn Minuten Farbfilmaufnahmen von einer Reise nach Italien (1938), etwa eine Minute vom 30. Januar 1933 in Berlin, rund neun Minuten Farbaufnahmen aus Berchtesgaden (1937) und ca. 5 Minuten aus Schlesien.

Die entsprechenden Szenen werden zur Zeit digital abgetastet. Ausschnitte stellen wir in Kürze ein.

Eine weitere 8-mm-Rolle, die uns aus Wien zuging, enthielt neben interessanten schwarz-weiß-Aufnahmen auch schön gedrehte Farbszenen aus Salzburg (August 1941) und vom Königs- bzw. Attersee (1942). Auch hiervon stellen wir in Kürze Ausschnitte ein.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.