Neuigkeiten aus dem Archiv – 07.04.10

Aus den USA erreicht uns soeben das Angebot einer bekannten und international angesehenen Filmproduktion zur Zusammenarbeit für eine geplante Dokumentation über den Luftkrieg.

Die Einschätzung des Regisseurs, dass unser Archiv “die weltweit wichtigste Quelle für privat gedrehtes Filmmaterial zum Thema Nationalsozialismus und Drittes Reich sei“, gilt uns als Verpflichtung, unsere Anstrengungen auszubauen und unseren Filmbestand durch weitere Funde zu verbreitern.

Am 08.04.10 sind wir unterwegs, um in der Nähe von Brauschweig einen Bestand zu übernehmen, der uns von den Erben eines begeisterten Filmers angeboten wurde. Die etwa 20 Rollen tragen die Jahreszahlen 1938 – 1944. Über den Inhalt berichten wir nach Sichtung.

Aus England erreichten uns heute zwei 16-mm-Rollen mit privat gedrehten Aufnahmen aus den Jahren 1929/30, gedreht während einer Reise eines britischen Unternehmers durch Deutschland.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.