Neuzugänge im Archiv – 04.12.09

Aus Privatbesitz erreichten uns zwei 8-mm-Filme mit einer Laufzeit von rund 40 Minuten. Der Filmer, Angehöriger einer Flakbatterie, hielt darauf seine Ausbildung als Waffenmeister, als Geschützführer bei einer Flakeinheit und seine Heimaturlaube in den Jahren 1939 bis 1941 fest.

Aus kultureller Sicht wertvoll sind die enthaltenen Farbaufnahmen aus Wiesbaden, die im Jahr 1940 entstanden sind. Wir stellen in Kürze Ausschnitte vor.

————————————————–

In Lyon konnten wir sechs kleine 9,5 – Pathe-Filme erwerben, die ein Angehöriger der französischen Armee in den Jahren 1936 bis 1938 drehte.  Die Rollen werden zur Zeit abgetastet. Auch von diesem Fund stellen wir in Kürze Ausschnitte an dieser Stelle vor.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.