Neuigkeiten aus dem Archiv – 12.04.2017

Unsere aktuellen Film-Sichtungen in Norddeutschland waren erfolgreich. Neben mehreren 16-mm Rollen eines ehemaligen Ingenieurs der Blohm & Voss-Werft in Hamburg, der zu Beginn der 1940er Jahre Produktion und In-Dienst-Stellung verschiedener Kriegsschiffe festhielt, konnten wir weitere Filmrollen mit einer Gesamtlaufzeit von ca. drei Stunden aus der unmittelbaren Nachkriegszeit erwerben.

Erfolgversprechend gestaltete sich auch die Suche nach einem bislang als verschollen geltenden Film, den ein Amateur bei den Festspielen in Stedingsehre gedreht hat. Wir berichten zeitnah mehr über dieses besondere Filmdokument.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar