Jahresrückblick 2016

Als erstes wünschen wir allen Freunden, Unterstützern und Geschäftspartnern ein gutes neues Jahr. Mögen alle ihre Erwartungen in Erfüllung gehen.

Traditionell beginnen wir auch dieses Jahr mit einem kurzen Rückblick auf die Entwicklung des Archivs in 2016:

  • Überlassungen, Schenkungen und gezielte Zukäufe erweiterten unseren eigenen historischen Filmbestand um rund 140 Stunden. Das Material liegt komplett in HD bzw. 2K vor und ist szenengenau verschriftet. Dazu kamen diverse neue exklusive Lizenzvertretungen für umfangreiche Filmnachlässe (ua. Hubert Schonger, Hans Cürlis, Bruno Mondi, Reinhold Wiener).
  • Noch unbearbeitet sind etwa 250 Rollen, die zeitnah gesichtet und – soweit interessant – abgetastet und inhaltlich erfasst werden müssen.
  • Umsatz und Gewinn konnten wiederum deutlich gesteigert werden und geben uns die Möglichkeit, weitere Filmbestände anzukaufen und zu sichern.
  • Verhandlungen mit dem Ziel, aus dem vorhandenen Archivmaterial TV-Dokumentationen zu erstellen, waren erfolgreich. Verschiedene Verträge sind bereits unterschrieben. Wir machen beizeiten auf unserer Website auf entsprechende Sendungen aufmerksam.
  • Unser YouTube-Kanal hat die Marke von 2 Millionen Vidoaufrufen überschritten und bringt uns regelmäßig interessante Hinweise auf bislang unentdeckte Filmnachlässe.
  • Wir konnten Kooperationsverträge mit der Gedenkstätte Yad Vashem/Israel und dem United States Holocaust Memorial Museum (USHMM) in Washington/USA abschließen. Bei einer Konferenz in Yad Vashem im September stellten wir einer Gruppe internationaler Forscher und Historiker unseren Bestand an Holocaust-bezogenen Filmen vor. Ein ähnlicher Beitrag im USHMM/Washington ist für 2017 geplant.
  • Als Executive Producer haben wir Anteil an verschiedenen Kinofilm- und TV-Produktionen, die in Kürze abgeschlossen sind. Auch hierzu geben wir beizeiten auf unserer Website weitere Informationen.

Angesichts laufender Verhandlungen über Ankäufe, Vertretungen und Kooperationen sind wir gewiss, unseren Wirkungskreis auch im neuen Jahr ausbauen zu können.

Zum Schluss möchte ich es nicht versäumen, Ihnen allen für das Vertrauen, die angenehme Zusammenarbeit und die vielfältige Unterstützung zu danken, ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre. Bleiben Sie uns treu!

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar