Neuigkeiten aus dem Archiv – 07.04.2017

Bewegte Szenen aus dem Prag der späten 1920er Jahre waren bisher in unserem Archiv eher spärlich zu finden. Das hat sich mit einem Nachlass, den wir in Frankreich erwerben konnten, erfreulicherweise geändert. Umfangreiche Aufnahmen halten das Leben und die Atmosphäre der Stadt auf vielfältige Weise lebendig. Besonders interessant sind auch Aufnahmen des jüdischen Rathauses, das 1541 erstmalig erwähnt wird. Neben einer Uhr mit römischem Zifferblatt an seinem Turm, ist am Giebel eine weitere Uhr mit hebräischem Zifferblatt angebracht. Deren Zeiger laufen – entsprechend der Schreibrichtung des Hebräischen – in umgekehrter Richtung von rechts nach links. Beide Uhren sind im Inneren an ein und dasselbe Uhrwerk angeschlossen und wurden im Jahre 1764 hergestellt. Das jüdische Rathaus war der Sitz der jüdischen Selbstverwaltung der Prager Judenstadt, wo auch der Ältestenrat residierte, der die Gemeinde nach innen und außen repräsentierte. Hier war auch der Sitz des Rabbinergerichts.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

Geschrieben von

Meine beiden großen Leidenschaften, die Geschichtswissenschaft und das Medium Film, zu verknüpfen und daraus mehr als ein Hobby zu machen, bestimmen mein Leben.

Bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentar