Filmarchiv

Archiv Karl Höffkes - SchaubildDas Archiv umfasst ca 2.000 Stunden Privatfilmmaterial aus den Jahren 1914 – 1946, darunter ca. 20 Stunden Farbfilmmaterial. Die Filme sind professionell abgetastet, auf Digi-Beta-Kassetten aufgespielt und verschlagwortet. Die Originalfilme liegen zur Aufbewahrung in der „Sammlung Höffkes“ im Bundesarchiv in Berlin.

Die Bestände des Archivs decken die gesamte Epoche vom Ersten Weltkrieg bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges ab. Die ausschließlich privat gedrehten Aufnahmen dokumentieren den Ersten Weltkrieg, die wirtschaftliche und politische Entwicklung in der Weimarer Republik, das zivile Leben im Nachkriegs-Deutschland, die Erstarkung der NS-Bewegung, den Aufbau der Wehrmacht, die Verfolgung der Juden und des politischen Gegners und die Feldzüge an allen Fronten.

Herausragende Archivalien sind die privaten Filmaufnahmen Hermann Görings, komplette Filmbestände deutscher Filmberichter, die Privataufnahmen von Eva Braun, umfassende Filmnachlässe diverser deutscher Generäle und die erhalten gebliebenen Filmchroniken verschiedener deutscher Einheiten aus dem Zweiten Weltkrieg.

Ergänzt wird dieser Fundus durch ca. 50 Stunden „public domain“ Filmmaterial aus den USA. Bei diesem Material handelt es sich vorwiegend um Farbmaterial, das amerikanische Kameraleute beim Vormarsch in Deutschland drehten.

Als weiteren Bestand enthält das Archiv ca. 1.000 Film-Interviews mit Zeitzeugen aus den Jahren 1914 bis 1945: Opfer und Täter, bekannte Protagonisten, Zivilisten, Angehörige der Wehrmacht und der am Zweiten Weltkrieg beteiligten Nationen.

Neben zahlreichen Fernsehproduktionen, die auf die Archivbestände zurückgreifen, sind im Laufe der Zeit viele DVDs aus den vorhandenen Privataufnahmen entstanden, die im In- und Ausland vertrieben werden und die bis heute eine Gesamtauflage von weit mehr als 1 Million verkaufter Exemplare erreicht haben.

Hier können Sie eine Übersicht der Filminterviews aus dem Bestand der Agentur Karl Höffkes ansehen: Zeitzeugeninterviews

Nutzung des Archivbestandes:

Wenn Sie uns eine Stichwortliste der von Ihnen gesuchten Materialien zusenden, erstellen wir Ihnen kostenfrei eine Übersicht der bei uns vorhandenen Filmsequenzen. Kolleginnen und Kollegen, die im Zuge ihrer Recherchearbeiten Material bei uns vor Ort sichten möchten, stehen Sichtplätze kostenfrei zur Verfügung.

Preise zur Materialnutzung je nach Rechteumfang auf Anfrage.