Monats-Archiv: Januar 2016

Neuigkeiten aus dem Archiv – 25.01.2016

Vom 30. Januar bis zum 30. März findet im Luftfahrt-Museum Laatzen-Hannover die Sonderausstellung “Elly Beinhorn – Fliegerass und Powerfrau aus Hannover” statt.

Wir haben für diese Ausstellung Fotos aus unserem Archivbestand beisteuern können und laden alle Leser und Freunde aus Hannover und Umgebung ein, diese interessante Ausstellung zu besuchen.+

Elly Beinhorn aus Hannover, Jahrgang 1907, hat Geschichte geschrieben. Mit gerade mal 24 Jahren flog sie allein nach Afrika, ein Jahr später mit einer Klemm 26 um die Welt. Elly Beinhorn stellte zahlreiche Weltrekorde auf – und heiratete 1936 den berühmten Rennfahrer Bernd Rosemeyer aus Lingen and er Ems. Beide waren Lichtgestalten für mehrere Generationen über Deutschland hinaus, aber aus ihrem Privatleben ist wenig bekannt. Im Luftfahrt-Museum Laatzen-Hannover wird eine Ausstellung zum Leben von Elly Beinhorn gezeigt. Herzstück dieser Sonderschau ist eine Messerschmitt Me 108 Taifun „Elly Beinhorn“, die die Lufthansa als Leihgabe zur Verfügung stellt; auch ein Wettbewerbs-Motorrad von Bernd Rosemeyer ist zu sehen. Die Ausstellung wird vom 30. Januar bis 30. März im Luftfahrt-Museum Laatzen-Hannover, Ulmer Str. 2, 30880 Laatzen, zu den üblichen Öffnungszeiten gezeigt.

Am Freitag, 29. Januar 2016, 11 Uhr, findet die offizielle Eröffnung dieser Ausstellung im Luftfahrt-Museum statt, die Einladung dazu ist beigefügt! Entsprechende Informationen halten wir vor Ort parat und stehen dann – gemeinsam mit den Vorstandskollegen vom Luftfahrt-Museum – selbstverständlich auch für Fragen zur Verfügung.

Das wichtigste Exponat, die Messerschmitt 108 Taifun „Elly Beinhorn“, wird bereits am Dienstag, 26. Januar, gegen 14 Uhr per Tieflader aus Hamburg im Luftfahrt-Museum Laatzen erwartet – wer die Gelegenheit zu einem besonderen Foto nutzen kann und mag?!

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 20.01.2016

Aufnahmen aus einem umfangreichen Nachlass eines Amateurfilmers, der die wechselvolle Geschichte seiner Heimatstadt Berlin über viele Jahre festhielt. Sie entstanden bei einem Besuch Ost-Berlins im Jahre 1971 und zeigen das Leben rund um den Alexanderplatz.

Wir konnten den gesamten Filmbestand für unser Archiv erwerben.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 14.01.2016

Neu in unserem Archiv befindet sich der Filmnachlass eines Angehörigen des Heereswaffenamts. Als Mitglied der Gruppe IV des Wa Prüf 7 (Nachrichtenabteilung) diente er im 2. Weltkrieg im Westen und hielt seine Einsätze in Holland, Belgien, Frankreich und Spanien auf 16mm fest. Während seiner Stationierung in Spanien drehte er äußerst selten Aufnahmen das zerstörten Guernikas, das von der Legion Condor im spanischen Bürgerkrieg bombardiert wurde, und in Bilbao.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 13.01.2016

In den vergangenen Wochen griffen zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen auf Material aus unserem Archiv zurück.

  • Als Olympia die Unschuld verlor (ARD, nglow)
  • Rivalen der Geschichte – Hitler und Churchill (ZDFinfo, History Media)
  • Der gute Göring (ARD, Vincent TV)
  • “Mein Kampf”. Das gefährliche Buch (arte/ZDF, broadview TV)
  • Die Geschichte Südwestdeutschlands – Kampf um Freiheit (SWR, Gruppe)
  • Lehrfilme zur Geschichte des Zweiten Weltkriegs (FWU)

Des Weiteren konnten wir etliche Filmrollen für unser Archiv erwerben. Diese werden in den nächsten Wochen gesichtet und abgetastet. Ausschnitte werden wir auf diesem Blog und unserem YouTube Kanal einstellen.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 02.01.2016

Im Dezember 2013 hatten wir dem filmwissenschaftlichen Verein CineGraph Babelsberg e.V. und dem Arsenal-Kino Berlin für eine Veranstaltung der Reihe „FilmDokument“ ausgesuchte Amateurfilme aus unserem Archiv zur Verfügung gestellt. Ein Aufsatz mit der wissenschaftlichen Auswertung der damaligen Veranstaltung ist jetzt in der Ausgabe Nr. 57 des von CineGraph Babelsberg herausgegebenen „Filmblatt“ erschienen, Titel: „Judenboykott – Landserfreizeit – Gymnastik mit Eva Braun. Amateurfilme der NS-Zeit“.
Der Text enthält die Anregung zur stärkeren wissenschaftlichen Auswertung unseres Filmarchivs, die wir gerne unterstützen. Auch wenn uns die Zeit fehlt, akademische Kontakte in der Weise zu pflegen, die für eine kontinuierliche Zusammenarbeit nötig wäre, freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Film- und Medienwissenschaftlern und stellen für Forschungs- und Bildungszwecke gerne auch in Zukunft Material bereit.

mehr