Monats-Archiv: September 2015

Neuigkeiten aus dem Archiv – 30.09.2015

Die im Verlauf des ersten Halbjahres gestiegene Zahl von Anfragen und Aufträgen steigert sich im zweiten Halbjahr noch einmal deutlich:

Cineteve, Compaigne des Phares, NDR, Label images, Bremedia, Yad Vaschem, Vincent TV, ZDF, BroadviewTV, Schweizer Fernsehen, NFP, Museen in Stettin und Danzig, Gruppe 5, ARTE, RBB, Victory Films, Institut für Zeitgeschichte, Loopfilm, Spica Production, ZDFinfo, Nilaya, Radio Bremen und SpiegelTV sind nur eine Auswahl unserer aktuellen Lizenzpartner. Darüber hinaus betreuen wir derzeit etwa 60 weitere Produktionen aus dem In- und Ausland, die privat gedrehte Filmszenen bei uns angefordert haben.

Unser Filmbestand wächst erfreulich: Neben ganzen Nachlässen konnten wir auch wieder zahlreiche privat gedrehte Filme – schwerpunktmäßig aus den 1930er und 1940er Jahren – erwerben. Ausschnitte aus diesen Filmen stellen wir nach und nach auf unseren Websiten ein.

Unser YouTube Channel verzeichnet inzwischen über 1,6 Millionen Abrufe.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 18.09.2015

Der Aufmerksamkeit eines Erben verdanken wir die Übereignung einer umfangreichen 16-mm-Filmrolle, die ein Offizier einer deutscher Späh-Panzer-Abteilung während des Einsatzes in Frankreich drehte.

Die Aufnahmen sind hervorragend erhalten und dokumentieren den Kriegs- und Etappenalltag der Abteilung im Sommer des Jahres 1940.

In zunehmendem Maße erreichen uns Filme, Fotos und Dias aus privatem Besitz mit der Bitte, uns um diese Nachlässe zu kümmern. Wir prüfen jede Einlieferung gewissenhaft und ordnen alle interessanten Dokumente in unseren Archivbestand an. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, wenn es einige Zeit dauert, bevor wir uns melden.

Bei größeren Nachlässen komme ich auch gerne zu Ihnen, um mir ein Bild der vorhandenen Bestände zu machen. Nehmen Sie dazu Kontakt mit mir auf.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 15.09.2015

In Frankreich konnten wir einen umfangreichen Nachlass mit 9.5-mm-Pathe-Filmen für unser Archiv erwerben.

Besonders interessant sind einige Rollen, die den Einmarsch der Alliierten im August 1944 in einen kleineren französischen Ort festhalten. Einige Szenen zeigen auch bewaffnete Zivilisten: Anhänger der Resistance.

Aufnahmen wie diese sind relativ selten zu finden, da die französischen Amateurfilmer zu dieser Zeit auf dem freien Markt nur schwer Filmmaterial erwerben konnten.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 10.09.2015

1926: Hindenburg besucht Dresden: Nur ein Jahr zuvor, am 26. April 1925, war Hindenburg – den große Teile des Deutschen Volkes noch immer als Sieger der Schlacht von Tannberg verehrten – mit 48,3 % der Stimmen zum Reichspräsidenten gewählt worden.

Ein 35-mm-Film, Teil eines großen Nachlasses, gibt Einblick in den Ablauf seines Besuches. Militärischer Pomp, Aufmärsche der Reichswehr, Uniformen, Orden und Fahnen prägen das Bild dieser Tage.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr

Neuigkeiten aus dem Archiv – 08.09.2015

Ein neu erworbener 16-mm-Film, gedreht 1940, enthält bedeutsame Szenen: wartende Menschen auf dem Bahnsteig von “Debica”, etwa 100 km östlich von Krakau. In Debica entstand unter der deutschen Besetzung ein jüdisches Ghetto.

Danach folgen Aufnahmen aus Lemberg und seiner jüdischen Bevölkerung. Das Reiterdenkmal von Janowi III. und – im Hintergrund – das Opernhaus von Lemberg.
Der Schwenk über ein ausgebranntes Gebäude entstand im alten jüdischen Viertel von Lemberg. Die Synagoge und die St. Georgs-Kathedrale in der historischen Altstadt.

Bettelnde Kinder im Park und verhungerte Menschen im Ghetto geben einen beklemmenden Einblick in die Atmosphäre der Stadt.

Weitere interessante Filme finden Sie auf unserem YouTube Channel.

mehr