Monats-Archiv: Dezember 2011

Neuigkeiten im Archiv – 27.12.11

Am 6. September 1941 besuchte der italienische Staatsminister Roberto Farinacci, ein enger Vertrauter des italienischen Duce, Göttingen. Zu Kriegsbeginn war Farinacci, der sich für einen raschen Kriegseintritt Italiens an der Seite Deutschlands eingesetzt hatte und deshalb von der deutschen Seite sehr geschätzt wurde, Deutschlandberater Mussolinis. Der Besuch Göttingens war Teil einer Rundreise, bei der Farinacci sich einen Überblick über den Stand der deutschen Rüstung verschaffen wollte. Die Aufnahmen verdanken wir einem anwesenden Filmamateur, dessen Rollen uns von den Erben überlassen wurden.

mehr

Neuigkeiten im Archiv – 26.12.11

Aufgrund der militärischen Gesamtentwicklung hatte Hitler beschlossen, die Offensive des Jahres 1942 auf den Südflügel der Ostfront zu beschränken. Im Zuge dieser Entwicklung drehte ein Angehöriger der Heeresgruppe Süd mit seiner Kamera während seines Einsatzes auf der Krim den Soldatenalltag. Geschichte von unten: unverstellt und ein kleiner Mosaikstein im Gesamtbild der Ereignisse.

mehr

Neuigkeiten im Archiv – 16.12.11

Wenige Wochen nach Abschluss des Polenfeldzugs hält ein Offizier der 257. Infanterie-Division mit seiner Kamera den Alltag in dem besetzten Land auf Farbfilmen fest. Aufnahmen, die auch eine erschreckend unverhüllte Sicht auf die Behandlung der polnischen Juden durch die neuen Machthaber ermöglichen. Der komplette Bestand von zehn 16-mm-Filmrollen, davon sechs komplett in Farbe, wurden uns von der Familie zur Auswertung übergeben.

mehr

Zeitgeschichts-Beitrag – 15.12.11

„Geschichte und Wissen“ (Pabel-Moewig Verlag, Rastatt) zählt zu den renommiertesten zeitgeschichtlichen Publikationen in Deutschland. Die zweimonatlich erscheinende Zeitschrift bietet fundiert recherchierte und reich bebilderte Beiträge zu historisch bedeutenden Ereignissen und Persönlichkeiten von der Frühzeit bis in die Gegenwart.

mehr

Zeitgeschichts-Beitrag – 15.12.11

Holländisches Zeitgeschichtsmagain

Die neue Ausgabe der niederländischen Publikation „Wereld in oorlog“ ist erschienen. Die für alle zeitgeschichtlich Interessierten zu empfehlende Zeitschrift kann bestellt werden bei: Hans van Maar, p/a Just Publishers BV, Postbus 134, 1200 AC Hilversum.

Der Bogen der aktuellen Beiträge spannt sich vom Einsatz britisch-indischer Regimenter gegen die Türken (1915) über Berichte vom D-Day bis zu den Geheimnissen des Vatikans.

mehr

NEUIGKEITEN – 05.12.2011

Dirk Alt und Alexander Zöller, die über die filmische Kriegsberichter-stattung im Zweiten Weltkrieg forschen, bedanken sich herzlich für die zahlreichen Leserreaktionen, die auf ihre Gesuche in der „Zeit” und auf unserer Homepage eingegangen sind. Ein bemerkenswerter Zufall war die Rückmeldung eines Herrn, der 1944 als Ladeschütze der Panzer-Abteilung 503 Zeuge der Parade der Tiger II-Panzer war, die wir im Beitrag über die Deutsche Wochenschau und die Filmberichter der Propagandakompanien ausschnittweise gezeigt haben, und der sich ausdrücklich noch an die Aufnahmen durch die Kameramänner der „Deutschen Wochenschau” erinnerte. Wir hoffen auf weitere Leserstimmen, die helfen, unser Bild von der praktischen Durchführung der NS-Filmpropaganda durch Mosaiksteinchen wie dieses zu ergänzen.

mehr